Bürgerforum "Mein Bezirk wie er mir gefällt - Zukunft Marzahn-Hellersdorf" - Teil 3

Am Freitag, 03. Mai findet von 18 - 20 Uhr in der Bezirksbibliothek Mark Twain (Freizeitforum Marzahn) die dritte Veranstaltung des Bürgerforums „Mein Bezirk wie er mir gefällt – Zukunft Marzahn-Hellersdorf“ statt.              

 

Nachdem wir erste Eindrücke über die positiven und verbesserungswürdigen
Aspekte des Bezirks erhalten haben, soll nun die Rolle des Bürgerforums und
die gemeinsame Weiterarbeit näher geklärt werden:


Was kann das Bürgerforum sein?
Was kann das Bürgerforum für den Bezirk leisten?
Was ist dafür notwendig, dass ich meine Interessen einbringen kann?


Das Bürgerforum versteht sich als Dialogforum. Es möchte die Bürgerinnen
und Bürger des Bezirks zusammenbringen und zur gemeinsamen Diskussion
einladen.


Daher gilt:
Kommen Sie vorbei und bringen Sie gerne Ihre Familie, Freundinnen,
Freunde, Kollegen und Kolleginnen mit!
Und auch wenn Sie beim letzten Mal nicht dabei sein konnten.
Wir freuen uns auf Sie!


Bürgerforum "Mein Bezirk wie er mir gefällt - Zukunft Marzahn-Hellersdorf"

Am 5. April (18:00-20:00 Uhr) findet im Audimax der Alice-Salomon-Hochschule das Bürgerforum „Mein Bezirk wie er mir gefällt- Zukunft Marzahn-Hellersdorf“ statt. Im Bürgerforum wird die Frage diskutiert, wie wir in Marzahn-Hellersdorf zusammen leben wollen und was jede_r Einzelne dafür tun kann, dass Marzahn-Hellersdorf auch in Zukunft ein lebenswerter Bezirk sein wird. Es ist eine Chance für die Bürger_innen des Bezirks, die eigenen Nachbar_innen besser kennenzulernen und eigene Ideen zur Gestaltung und Entwicklung des Bezirks einzubringen.

 

Die Veranstaltung am 5.April ist der Einstieg zu einer Reihe von Veranstaltungen, die ein Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Brodowski und Prof. Dr. Heinz Stapf-Finé für das Jahr 2019 im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts geplant hat.

Bereits im letzten Jahr wurde das Verhältnis der Bewohner_innen des Bezirks zur Demokratie untersucht (mit Hilfe einer quantitativen Umfrage und 30 narrativen Interviews) und dabei herausgefunden, dass einem großem Interesse an Politik und einer grundsätzlich hohen Bereitschaft für Engagement ein vergleichsweise niedriges tatsächliches Engagement gegenübersteht.

 

Um dies zu ändern, soll gemeinsam mit den Bürger_innen eine neue Form der politischen Beteiligung im Bezirk entwickelt werden. Die Bürger_innen des Bezirks können sich selbstbestimmt und selbstwirksam mit ihren eigenen Standpunkten und Themen in die (lokal)politische Debatte einbringen.

 


Fachveranstaltung „Interkulturelles bürgerschaftliches Engagement"

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin lädt ein zur Fachveranstaltung „Interkulturelles bürgerschaftliches Engagement 2018 - Eine Frage des guten Willens“

 

 Am 10.12.2018 von 14.00 bis18.00 Uhr im GLS Sprachenzentrum Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Download
Programm Fachveranstaltung interkulturel
Adobe Acrobat Dokument 553.8 KB
Download
Dokumentation Fachveranstaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Faszination des Autoritären

Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet am 03.07.2018 eine Tagung zum Thema "Faszination des Autoritären". Prof. Dr. Heinz Stapf-Finé leitet dabei den Workshop "Sozialraum".

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung unter:

https://www.berlin.de/politische-bildung/veranstaltungen/veranstaltungen-der-berliner-landeszentrale/faszination-des-autoritaeren-687830.php


Internationales Symposium

Veranstaltungen im Sommer 2018

Wir freuen uns, Sie zur Internationalen und Interdisziplinären Symposium ?Realidades Complejas: Aproximaciones desde las Ciencias Sociales? einzuladen. Es findet vom 29. bis zum 31. August in Oaxaca de Juárez, México statt.

Unsere jährliche summer school fällt dieses Jahr aus.

 

Download
Information in english:
Complex Realities. Approaches from the S
Adobe Acrobat Dokument 115.6 KB